Pinterest • The world’s catalogue of ideas

Explore Stel, Stuttgart and more!

Das Grundstück verfügt über ei­nen pri­va­ten Ha­fen mit An­le­ge­stel­le | Biehler Weith Associated ©Brigida Gonzalez, Stuttgart

Das Grundstück verfügt über ei­nen pri­va­ten Ha­fen mit An­le­ge­stel­le | Biehler Weith Associated ©Brigida Gonzalez, Stuttgart

Die ho­ri­zon­talen Bänder an den Bret­t­stößen sind Wet­ter­schutz und Ausdruck der konst­ruk­ti­ven Lo­gik. Aber man ak­zep­ti­ert sie auch gern als Schmuck­leisten, die die Fassa­den wie ein großes Möbel zu­sam­m­en­hal­ten | Nuyken von Oefele Architekten ©Nuyken von Oefele Architekten

Die ho­ri­zon­talen Bänder an den Bret­t­stößen sind Wet­ter­schutz und Ausdruck der konst­ruk­ti­ven Lo­gik. Aber man ak­zep­ti­ert sie auch gern als Schmuck­leisten, die die Fassa­den wie ein großes Möbel zu­sam­m­en­hal­ten | Nuyken von Oefele Architekten ©Nuyken von Oefele Architekten

Die Öff­n­un­gen zei­gen sich als tief ein­geschnit­te­ne Log­gi­en oder flächenbündi­ge Fens­ter | Clavienrossier Architectes ©Roger Frei, Zürich

Die Öff­n­un­gen zei­gen sich als tief ein­geschnit­te­ne Log­gi­en oder flächenbündi­ge Fens­ter | Clavienrossier Architectes ©Roger Frei, Zürich

Ein Hanggrundstück als Herausforderung. Wie eine Schatulle mit aufschiebbaren Laden und Fächern scheint das Haus seine Ebenen  im Gelände zu platzieren | Berschneider + Berschneider ©Erich Spahn, Regensburg

Ein Hanggrundstück als Herausforderung. Wie eine Schatulle mit aufschiebbaren Laden und Fächern scheint das Haus seine Ebenen im Gelände zu platzieren | Berschneider + Berschneider ©Erich Spahn, Regensburg

UNERWARTET, VERWANDT, ORTSGEBUNDEN UND DEM HANG FOLGEND…: Das Holzhaus in Piesendorf | Meck Architekten ©Michael Heinrich

UNERWARTET, VERWANDT, ORTSGEBUNDEN UND DEM HANG FOLGEND…: Das Holzhaus in Piesendorf | Meck Architekten ©Michael Heinrich

Eine Hommage an die 50er Jahre ist die aus Holzwerkstoffen Cnc-gefräste Ornamentfassade | ©Husistein und Partner

Eine Hommage an die 50er Jahre ist die aus Holzwerkstoffen Cnc-gefräste Ornamentfassade | ©Husistein und Partner

Aus ih­rer De­pen­dance kann die Bau­her­rin ihr le­gendäres, denk­mal­geschütz­tes Haus se­hen | Gatermann + Schossig Architekten ©Jens Willbrand Photographie, Köln

Aus ih­rer De­pen­dance kann die Bau­her­rin ihr le­gendäres, denk­mal­geschütz­tes Haus se­hen | Gatermann + Schossig Architekten ©Jens Willbrand Photographie, Köln

Ein Haus als städte­bau­li­che Set­zung. Es ord­net die Bedürf­nisse der Fa­mi­lie und über­trägt sie als Fi­gur in die zufällig ag­glo­me­ri­er­te Bes­ied­lung | Uwe Schröder ©Stefan Müller, Berlin

Ein Haus als städte­bau­li­che Set­zung. Es ord­net die Bedürf­nisse der Fa­mi­lie und über­trägt sie als Fi­gur in die zufällig ag­glo­me­ri­er­te Bes­ied­lung | Uwe Schröder ©Stefan Müller, Berlin

Auch der Gar­ten ist in das Spiel der ord­nen­den Ku­ben ein­be­zo­gen. Er staf­felt sich mit Pflanz­bee­ten, die mit Stahl­ta­feln ein­ge­fasst sind, en­t­spreche­nd dem Hang­gefälle | Fuchs Wacker Architekten ©Johannes Vogt, Mannheim

Auch der Gar­ten ist in das Spiel der ord­nen­den Ku­ben ein­be­zo­gen. Er staf­felt sich mit Pflanz­bee­ten, die mit Stahl­ta­feln ein­ge­fasst sind, en­t­spreche­nd dem Hang­gefälle | Fuchs Wacker Architekten ©Johannes Vogt, Mannheim

Den­noch bie­tet die weiss ver­putz­te, of­fen­po­ri­ge und öko­lo­gisch un­be­denk­li­che Konst­ruk­ti­on kfw-60-Stan­dard | Christine Remensperger ©Antje Quiram, Stuttgart

Den­noch bie­tet die weiss ver­putz­te, of­fen­po­ri­ge und öko­lo­gisch un­be­denk­li­che Konst­ruk­ti­on kfw-60-Stan­dard | Christine Remensperger ©Antje Quiram, Stuttgart

In diesem Haus wird sich das Leben vollständig zum Garten hin entfalten. Der schmale Zugang führt neben der Garage an einer geschlossenen Wand entlang des Nachbargrundstücks  | Heilergeiger Architekten ©Hermann Rupp, Kempten

In diesem Haus wird sich das Leben vollständig zum Garten hin entfalten. Der schmale Zugang führt neben der Garage an einer geschlossenen Wand entlang des Nachbargrundstücks | Heilergeiger Architekten ©Hermann Rupp, Kempten

Licht, Luft und Loft: "Häuser des Jahres" von Wolfgang Bachmann und Wladimir Kaminer© Georg Bechter

Licht, Luft und Loft: "Häuser des Jahres" von Wolfgang Bachmann und Wladimir Kaminer© Georg Bechter

Das gab Ge­le­gen­heit, die Er­sch­ließung bes­on­ders zu insz­e­nie­ren | LP Architektur ©Volker Wortmeyer

Das gab Ge­le­gen­heit, die Er­sch­ließung bes­on­ders zu insz­e­nie­ren | LP Architektur ©Volker Wortmeyer

Eine ty­pi­sche Bau­auf­ga­be für Grundstücke in Hang­la­ge: An der Straße, wo der Ein­gang lie­gt, steht ver­meint­lich ein klei­nes Haus, das dann en­t­spreche­nd der at­trak­ti­ven To­po­gra­fie sei­ne Größe ge­winnt | Fuchs Wacker Architekten ©Johannes Vogt, Mannheim

Eine ty­pi­sche Bau­auf­ga­be für Grundstücke in Hang­la­ge: An der Straße, wo der Ein­gang lie­gt, steht ver­meint­lich ein klei­nes Haus, das dann en­t­spreche­nd der at­trak­ti­ven To­po­gra­fie sei­ne Größe ge­winnt | Fuchs Wacker Architekten ©Johannes Vogt, Mannheim

Weinstock-Bau: "Häuser des Jahres" ©L3P-Architekten

Weinstock-Bau: "Häuser des Jahres" ©L3P-Architekten

Die Bau­form ent­wi­ckelt sich kon­se­quent von in­nen nach außen | Uwe Schröder ©Stefan Müller, Berlin

Die Bau­form ent­wi­ckelt sich kon­se­quent von in­nen nach außen | Uwe Schröder ©Stefan Müller, Berlin